Leitlinien des WernTaler-Tauschring

 dienen der Klarstellung der Ziele (A), der Arbeitsweise (B) und des Leitbildes (C).

Nachfolgende Informationen sind unverbindlich und sollen nur eine Idee vermitteln. Sie sind teilweise noch unvollständig, Zahlenwerte müssen angepasst, ergänzt oder gestrichen werden! Sie stimmen noch nicht mit den aktuell beschlossenen Sachverhalten des WernTaler-Tauschrings überein.

A) Zweck des WernTaler-Tauschrings (Ziele)

Hilfeleistungen: Der WernTaler-Tauschring unterstützt gegenseitige Hilfeleistungen unter seinen Mitgliedern im Rahmen bzw. im Sinne der Nachbarschaftshilfe.

Wichtige Werkzeuge dabei sind:

  • Regelmäßige Treffen zum gegenseitigen Kennenlernen, Austausch und Weiterentwicklung des WernTaler-Tauschrings

  • eine Marktzeitung mit aktuellen Angeboten und Gesuchen,

  • eine Präsentations- und Verrechnungsplattform zum Veröffentlichen von Gesuchen und Angeboten und zum Verbuchen der gegenseitig erbrachten Leistungen.

Tausch von Waren: Der WernTaler-Tauschring unterstützt den Austausch von Waren und Gegenständen unter den Mitgliedern des Tauschringes.

Bürger-Projekte: Nach Bedarf und Möglichkeit sind die Kooperation und die Mitarbeit bei sonstigen Bürgerprojekten vor allem im sozialen Bereich, z.B. Warentauschtag, Selbsthilfe-Werkstatt usw. anzustreben.

Gemeinschaftsförderung: Entwicklung und Pflege einer demokratischen Gemeinschaft der Mitglieder.

Umweltschutz: Durch Vermittlung/Tausch von Gebrauchtwaren, von ressourcensparenden Reparaturen sowie durch den Verleih und die Weiternutzung von Gebrauchsgegenständen

B) Arbeitsweise

Gemeinnützigkeit

Der WernTaler-Tauschring ist selbstlos tätig und verfolgt gemeinnützige Zwecke.

Mitgliedschaft

Aufnahme: Mitglied der Bürgerinitiative kann jede natürliche oder juristische Person werden, welche

  • den WernTaler-Tauschring bereits kennengelernt hat (z.B. durch Teilnahme an Monatstreffen oder gute Bekanntschaft mit einem Mitglied),

  • die Leitlinien des WernTaler-Tauschringes unterstützt,

  • eine Anmeldung ausfüllt und die Leitlinien, Tauschregeln und die Nutzungs- und Datenschutzerklärung der Online-Plattform “WT-Markt” per Unterschrift bestätigt.

Austritt/Ausschluss:

  • Mitglieder können jederzeit austreten.

  • Schwerwiegende oder wiederholte Verstöße gegen die Leitlinien und Tauschregeln, sowie gegen die Guten Sitten können zum Ausschluss führen.

  • Inaktive Mitglieder (keine Teilnahme an Treffen, keine Angebote und keine Hilfsleistungen) können deaktiviert werden.

  • Dauerhafte Verhinderung zur Teilnahme.

Mitgliederversammlung

findet einmal jährlich statt. Bei Notwendigkeit auch mehrfach.

Aufgaben:

  • Gegenseitiges Kennenlernen

  • Abstimmung über Vorschläge und Änderungen. Diese müssen mindestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung per Mailingliste vorgestellt sowie mindestens 30 min vor Beginn der Versammlung zur Info ausgelegt werden.

  • Wahl/Änderung/Wechsel des Orga-Teams auf Wunsch oder bei Bedarf

  • Rechenschaft über Buchungen der Projektkonten (durch Orga-Team)

  • Rückblick und Ausblick (durch Orga-Team)

Orga-Team

Das Orga-Team kümmert sich um die Organisation des WernTaler-Tauschrings. Es besteht aus 2-5 Mitgliedern und wird von den Mitgliedern gewählt. Die Wahl soll auf der jährlichen Mitgliederversammlung erfolgen. Wiederwahl ist möglich.

Änderungen im Orga-Team können jederzeit von jedem Mitglied (auch den Orga-Team-Mitgliedern selbst) vorgeschlagen werden. Die Abstimmung erfolgt dann per Mailingliste und Monatstreff (s. Beschlussfassung).

Das Orga-Team hat Handlungsfreiheit in folgenden Angelegenheiten:

  • Verwaltung der Projektkonten. Neben den festgelegten Tätigkeits-Verrechnungssätzen können Buchungen pro Jahr in Summe von bis zu 500 WernTalern ohne Abstimmung durchgeführt werden. Zur Mitgliederversammlung werden die Buchungen des Vorjahres als Liste mit dem Verwendungszweck zur Entlastung vorgelegt sowie über die Mailingliste versandt.

  • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Pflege der Webseite, Flyer, Jahresthemen, Stände, Vorträge) und Kontakt zu anderen Tauschringen, Projekten und Institutionen

  • Aufnahme von Mitgliedern und Pflege der Mailingliste

  • Deaktivierung von Mitgliedern bei triftigem Grund (s.o. Mitgliedschaft)

  • Ein Jahr inaktive Mitglieder (s.o. Mitgliedschaft) sind zu deaktivieren und können innerhalb von 2 Jahren mit ihren bisherigen Daten jederzeit wieder aktiviert werden.

  • Ausführung von Beschlüssen

  • Organisation der Treffen und Moderation

  • Vertretung des WernTaler-Tauschrings bei überregionalen Tauschnetz-Orga-Treffen.

Das Orga-Team legt untereinander die Zuständigkeiten für die verschiedenen Aufgaben und Projekte fest. Dazu können weitere Mitglieder hinzugezogen werden.

Für Orga-Arbeiten gibt es eine Aufwandsentschädigung in Werntalern (Talenten).

Beschlussfassung

Jede Mitgliedschaft (Familie oder Einzelperson) hat eine Stimme.

Stimmenübertragung an andere Mitglieder ist schriftlich oder per E-Mail an das Orga-Team anzuzeigen und auch dauerhaft möglich.

Partizipation: Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, Anträge zur Entscheidung einzubringen. Jeder Antrag kann von jedem Mitglied abgeändert und neu zur Diskussion und Abstimmung gestellt werden.

Passive Zustimmung: Aus Effizienzgründen wird vor allem bei Abstimmungen über die Mailingliste Passivität als Enthaltung gewertet.

Entscheidungen sollen im Konsens mit max. 10 % Gegenstimmen beschlossen werden. Bei mehr als 10 % Gegenstimmen entscheidet das Orga-Team, ob weiter ein Konsens gesucht wird oder ob ein Mehrheitsentscheid ausreicht.

Änderungen der Leitlinien sind schriftlich anzukündigen (E-Mail) und benötigen mindestens eine 3/4-Mehrheit der mit 7-tägiger Frist schriftlich (E-Mail) eingeladenen, anwesenden Mitglieder.

Um möglichst viele Mitglieder zu beteiligen, ist eine Abstimmung und Diskussion zusätzlich zum Monatstreff auch per Mailingliste mit einer 2-Wochen-Frist möglich.

Haftungsausschluss

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Orga-Team und die Mitglieder haften untereinander und Dritten gegenüber nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung ist in der Höhe auf das Vermögen des Tauschringes beschränkt.

Das Orga-Team übernimmt keine Haftung für Waren und Hilfeleistungen, die im Tauschring angeboten werden. Hierfür ist jeder Anbieter bzw. Suchende selbst verantwortlich.

C) Leitbild (spiegelt sich in den Tauschregeln wieder)

Gleichheit und Offenheit: Alle Mitglieder des WernTaler-Tauschringes haben gleiche Rechte und Pflichten. Jeder, der die Leitlinien und Tauschregeln anerkennt, kann Mitglied werden oder ins Orga-Team gewählt werden.

Transparenz: Alle Entscheidungen und Projekte werden so transparent wie möglich gestaltet. Jedes Mitglied kann an Orga-Sitzungen teilnehmen.

Freiwilligkeit: Soweit möglich werden alle Aktivitäten auf freiwilliger Basis umgesetzt. Jeder hat das Recht auf Teilnahme und Kündigung ohne Nachteile.

Toleranz: Unterschiedliche Meinungen und konstruktive Kritik werden respektiert und sind erwünscht. Störungen und nicht-lösungsorientierte bzw. destruktive Einsprüche sind zu unterlassen.

Bewusstes Gemeinschaftsdenken: Bei Abstimmungen und Diskussionen zum WernTaler-Tauschring gilt es, die beste Entscheidung für die Gruppe und alle ihre Mitglieder zu finden. Die Mitglieder sollten dabei eine eigene Meinung entwickeln und vertreten, anstatt sich einer „bequemen Mehrheit“ anzuschließen oder sich auf das Orga-Team zu verlassen. Am Ende gibt es eine Mehrheitsentscheidung.

Gemeinschaftsprojekt: Der Tauschring ist keine städtische Institution oder das Projekt eines Sponsors. Er ist ein gemeinsames Projekt der Mitglieder. Damit steht und fällt der Erfolg des Tauschrings mit der Teilhabe der Mitglieder. Jedes Mitglied kann und soll etwas zum Funktionieren beitragen, z.B. durch die gelegentliche Teilnahme an den Treffen oder Projekten, Tauschen mit Mitgliedern, Anbieten von Informationen und Vorträgen, Hilfe bei der Orga-Arbeit oder durch Öffentlichkeitsarbeit.

Nachbarschaftshilfe: In der traditionellen Wirtschaft wird alles in Geld bewertet und verglichen. Gemeingüter werden zur Handelsware. Dagegen wird im Tauschring der Hilfeleistung kein harter „Marktwert“ gegeben. Vielmehr wird auf freiwilliger Basis Lebenszeit geschenkt. Bei Tauschpartnern, welche sich gut kennen oder befreundet sind, wird meist kein bestimmter Gegen-Zeitwert mehr vereinbart. Im Vordergrund steht, den Menschen zu helfen.

D) Gültigkeit und Änderung dieser Leitlinien

Diese Leitlinien treten nach Diskussion und Abstimmung auf der Mitgliederversammlung (bzw. per Mailingliste) in Kraft.

Änderungen sind im Konsens bzw. mindestens 3/4-Mehrheit zur Mitgliederversammlung möglich.

E) Weitere Festlegungen aufgrund der Leitlinien des WernTaler-Tauschrings

Separat, aber im Einklang mit den hier festgelegten Leitlinien, gibt es weitere Vereinbarungen. Dies sind nach Priorität:

  • Meta-Regeln: gemeinsame, verpflichtende Regeln der Standorte des WernTaler-Tauschrings. Diese müssen in Vereinbarung mit unseren Leitlinien stehen.

  • Tauschregeln: individuelle Regeln für den WernTaler-Tauschring. Diese müssen mit den Meta-Regeln sowie den Leitlinien vereinbar sein.

  • Tätigkeits-Verrechnungssätze: Festgelegte Zeitgutschriften für feste Orga-Tätigkeiten. Sie müssen mit den Regeln und den Leitlinien vereinbar sein.

Diese Leitlinien als pdf-Datei zum Download: Leitlinien-WernTalerTauschring-1.0