Der WernTaler-Tauschring bietet allen Bürgerinnen und Bürgern – unabhängig von Status, Alter, Geschlecht, Religion und Kultur – eine Plattform zum Kennenlernen interessanter Leute und die Möglichkeit Güter, Hilfeleistungen und Wissen untereinander zu tauschen. Die gegenseitigen Hilfeleistungen, die ohne Gewinnerzielungsabsicht und im Sinne der Nachbarschaftshilfe erfolgen, können gegen die eigene, fiktive Verrechnungseinheit „WernTaler“ erfolgen. Der WernTaler-Tauschring verfolgt gemeinnützige Zwecke, seine Mitglieder arbeiten nicht gewinnorientiert.

Tauschregeln und Teilnahmebedingungen des WernTaler-Tauschrings

PDF-Download: Tauschregeln_WernTalerTauschring_4.0-1

 Aufgabe des WernTaler-Tauschrings

Der WernTaler-Tauschring bietet allen Bürgerinnen und Bürgern – unabhängig von Status, Alter, Geschlecht, Religion und Kultur – eine Plattform zum Kennenlernen interessanter Leute und die Möglichkeit Güter, Hilfeleistungen und Wissen untereinander zu tauschen. Die gegenseitigen Hilfeleistungen, die ohne Gewinnerzielungsabsicht und im Sinne der Nachbarschaftshilfe erfolgen, können gegen die eigene, fiktive Verrechnungseinheit „WernTaler“ erfolgen. Der WernTaler-Tauschring verfolgt gemeinnützige Zwecke, seine Mitglieder arbeiten nicht gewinnorientiert.

Mitgliedschaft

Mitmachen können alle Bürgerinnen und Bürger, juristische Personen oder Institutionen, welche die Tauschregeln und Prinzipien (Leitlinien) akzeptieren und bereit sind, Hilfeleistungen und Sonstiges im Sinne der Nachbarschaftshilfe zu tauschen.

Aufnahme, Startkapital und Teilnahmegebühr

Wer am WernTaler-Tauschring teilnehmen möchte, muss sich bitte während eines der monatlichen Treffen anmelden oder sich per E-Mail an uns wenden. Jedes neue Mitglied spendet bei Aufnahme und nach Möglichkeit einen Unkostenbeitrag von 5,– €. Mit der Beitrittserklärung werden persönliche Daten erfasst, damit Kommunikation und Tausch unter den Mitgliedern funktionieren können. Dies sind mindestens: Name, Wohnanschrift, Telefonnummer (optional E-Mail). Die Daten werden in der Online-Plattform des WernTaler-Tauschrings “WT-Markt” gespeichert, mit der die Tauschaktivitäten abgewickelt werden sollen (wer nicht mit Computer arbeitet, kann seine Tauschvorgänge zu den regelmäßigen Treffen verbuchen lassen). Die Teilnahmebedingungen und die Datenschutzerklärung des WernTaler-Tauschrings werden per Unterschrift zur Kenntnis genommen.

Neumitglieder erhalten einmalig als Startkapital “Begrüßungs-WernTaler” (Kredit) in Höhe von 700 WernTaler (WT) auf ihr Mitgliedskonto im WT-Markt (Online-Plattform des WernTaler-Tauschrings) gutgeschrieben.

Für die Tätigkeit der Vermittlungszentrale und des Orga-Teams werden fünf WernTaler pro Monat und Teilnehmer vom Benutzerkonto in der Online-Plattform “WT-Markt” abgebucht. Die Abbuchung erfolgt monatlich oder kumuliert in größeren, unregelmäßigen Zeitabständen.

Leistungsverrechnung und Wertfindung

Die Verrechnung von Leistungen innerhalb des WernTaler-Tauschrings erfolgt in WernTalern (WT). Dies ist ein frei gewählter Verrechnungsmaßstab, mit dem Tauschleistungen vergleichbar werden und gebucht werden können. Als festgelegter Vergleichsmaßstab gilt bis auf Weiteres: 1 Stunde Hilfstätigkeit entspricht 20 WernTalern.

Kontoführung

  • Tauschzettel: Jedes Mitglied erhält von WernTaler Tauschring bei Bedarf einen Tauschzettel. Auf dem Tauschzettel sollen sich die Mitglieder die geleisteten Tauschaktivitäten und Hilfeleistungen per Unterschrift quittieren lassen.
  • Konto: Jeder Teilnehmer erhält ein Mitgliedskonto in der Online-Plattform WT-Markt, über das alle Tauschaktivitäten und Transaktionen aus den Tauschzetteln erfasst und gebucht werden. Gültig werden die Transaktionen mit Unterschrift auf der Tauschquittung, spätestens mit Überweisung der vereinbarten WernTaler im WT-Markt. Die Aktivitäten kann jedes Mitglied eigenständig im WT-Markt durchführen, bei den regelmäßigen Treffen durchführen lassen oder ein Vertrauensperson damit beauftragen. Guthaben können auf Konten anderer Mitglieder des WernTaler-Tauschrings übertragen werden.
  • Limit: Der Kontostand eines Mitglied des WernTaler-Tauschrings darf im Soll nicht unter ein Minus von null WernTaler sinken. Ein weiteres Minus ist nur in Absprache mit dem Orga-Team auf den monatlichen Treffen möglich.
  • Transparenz: Die Kontostände der Mitglieder und des Projektes sowie die getätigten Transaktionen sind innerhalb eines Standortes jederzeit von allen einsehbar.
  • Keine konvertierbare Währung: Die verbuchten Werte stellen moralische Guthaben und Verpflichtungen dar. Sie können nicht als Gegenwert in Euro umgewandelt oder eingefordert werden.
  • Transferkonto des WernTaler-Tauschrings (Kto. Nr. 10): Diese Konto des WernTaler-Tauschrings dient der Verbuchung der Monatsgebühr von fünf WT und anderer ggf. anfallender Transferleistungen.
    Bei Tätigkeiten für den WernTaler-Tauschring wird dieses Konto belastet. Der Kontostand ist für die Mitglieder einsehbar.

Preise in Werntaler: Die Höhe der Gegenleistung in WernTaler für Waren und Hilfeleistungen wird frei verhandelt. Als Richtwert für Neumitglieder wird empfohlen, die Hilfeleistungen mit 20 WernTaler pro Stunde zu bewerten.

Marktzeitung

  • In der Marktzeitung der Online-Plattform WT-Markt werden alle Angebote und Gesuche veröffentlicht. Jedes Mitglied kann kostenfrei beliebig oft inserieren. Die Marktzeitung ist tagesaktuell auf der Homepage des WernTaler-Tauschrings veröffentlicht oder ist dort dauerhaft verfügbar.
  • Eingetragene Angebote und Gesuche werden nach sechs Monaten automatisch deaktiviert und in den Ordner „versteckte Angebote“ verschoben. Hieraus können sie jederzeit aktiviert werden. 2 Wochen vor Deaktivierung wir darüber per E-Mail informiert, sofern eine E-Mail-Adresse des Mitglieds hinterlegt ist.
  • Veröffentlichungen und Aktualisierungen können selbständig per Internet im WT-Markt oder bei den Monatstreffen durchgeführt werden.

Monatliche Treffen

Die monatlichen Treffen dienen dazu, andere Teilnehmer und deren Angebote kennenzulernen, Internetbuchungen durchzuführen, Fragen zu klären, über interessante Themen zu sprechen bzw. vorzustellen, Waren zu Tausch anzubieten oder Hilfeleistungen anzubieten/anzufragen.
Die Treffen und die Teilnahme daran sind freiwillig.

Selbstvorstellung

Jedes Mitglied verfasst möglichst einen kleinen Selbstvorstellungstext (z.B. Hobbys und Beruf), der im persönlichen Profil in der Online-Tauschring-Plattform WT-Markt hinterlegt wird. Zur Wiedererkennung wird jedes Mitglied gebeten, ein Foto in seinem Profil einzustellen. Das Foto ist nicht öffentlich und nur für Mitglieder einsehbar. Falls kein persönliches Foto gewünscht ist, dann sollte ein anderes nettes Bild eingestellt werden, mit dem das Mitgliedskonto visuell identifiziert werden kann. Das Bild erleichtert die Zuordnung der Angebote und Gesuche auf der Online-Tauschring-Plattform WT-Markt.

Tauschen mit anderen Standorten

Sollten sich weitere Standorte etablieren/existieren, kann mit Mitgliedern anderer Standorte genauso wie im eigenen Standort getauscht werden.

Umlaufsicherung

Die Umlaufsicherung wird bis auf Weiteres nicht eingesetzt bzw. umgesetzt und hat daher z.Zt. keine Gültigkeit!

Damit das Tauschsystem gut funktioniert und Leistungsschwächere nicht ausgeschlossen werden, ist es wichtig, dass eingenommene WernTaler genutzt, eingesetzt und in Umlauf gehalten werden. Das Bunkern bzw. Horten von WernTalern ist den Aktivitäten des WernTaler-Tauschrings nicht zuträglich. Um diesen Umlauf zu sichern, gilt:
Wer im Zeitraum eines Quartals durchschnittlich mehr als 100 WernTaler (das “Startkapital”) auf seinem Tauschkonto hat, wird mit einer Umlaufsicherung von 10% für den über 100 WernTalern liegenden Anteil belastet. Die Buchung erfolgt Anfang jedes neuen Quartals für das vorherige Quartal und wird den Projekttauschkonten gutgeschrieben.
Beispiel:
Heike hat über das Jahr durchschnittlich 150 WernTaler Tauschkontostand. Von den 50 WernTaler, welche über der „Freigrenze“ von 100 WernTaler liegen, werden 10% (also 5 WernTaler) abgezogen. Heike hat somit nach der Buchung noch 144 WernTaler auf dem Tauschkonto. Bei einem Tauschkontostand bis zu 100 WernTaler wird nichts abgezogen.

Austritt

Die Austrittserklärung ist jederzeit per E-Mail (orga@werntaler.net) oder mündlich beim Orgateam zum Monatstreffen möglich. Wenn der Austretende nichts anderes bestimmt, wird ein eventuelles Guthaben dem Projektkonto zugebucht. Eventuelle WernTaler-Kredite sollen vor Austritt ausgeglichen werden.

Ausschluss

Mitglieder können ausgeschlossen werden, wenn sie die Tauschregeln und Etikette nicht einhalten oder gegen die guten Sitten verstoßen. Ein Mitglied kann ausgeschlossen werden, wenn es andere Mitglieder vorsätzlich geschädigt hat. Mitgliedskonten können ersatzlos geschlossen/gelöscht werden, wenn länger als ein Jahr keinerlei Tauschaktivitäten stattgefunden haben.

Deaktivierung bei Passivität

Um unnütze Verwaltungsarbeit zu verhindern, melden sich Mitglieder, die nicht mehr aktiv sind, bitte ab. Ein Wiedereintritt kann jederzeit erfolgen. Bei Inaktivität von mehr als 12 Monaten (weder bei Monatstreffen aktiv, noch WernTaler-Transaktionen, noch aktuelle Angebote), kann eine Deaktivierung auch ohne Rücksprache erfolgen.

Haftung

Die Mitglieder handeln eigenverantwortlich. Das Orgateam und die Mitglieder haften untereinander und Dritten gegenüber nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung ist in der Höhe auf das Vermögen des WernTaler-Tauschringes beschränkt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der WernTaler-Tauschring übernimmt keine Haftung für Forderungen der Tauschpartner und Mitglieder untereinander. Treten durch die Hilfe Schadensfälle oder Mängel auf, so haften die Mitglieder und Tauschpartner, nicht der WernTaler-Tauschring.
Den Mitgliedern wird ausdrücklich der Abschluss einer Haftpflichtversicherung mit Absicherung zum Themenkreis “Gefälligkeitsschäden”, “Nachbarschaftshilfe” etc. geraten!

Steuerpflicht

Sofern sich aus den Tauschaktivitäten eines Mitgliedes innerhalb des WernTaler-Tauschrings steuerliche Verpflichtungen ergeben, so ist das Mitglied für Feststellung und Abwicklung gegenüber der Finanzbehörde selbst verantwortlich.

Mitarbeit

Der WernTaler-Tauschring kann sich nur dann positiv entwickeln, wenn sich ausreichend Mitglieder an den Tauschaktivitäten und auch der Organisation beteiligen. Daher die Bitte und herzliche Einladung, sich an den Aktivitäten regelmäßig zu beteiligen, die monatlichen Treffen so häufig wie möglich zu besuchen, das Orga-Team zu unterstützen und die Idee des WernTaler-Tauschrings bei Freunden, Bekannten und Nachbarn weiterzutragen.

Änderungen der Tauschregeln

sind nur durch Beschluss der Mitglieder möglich, analog zu den Leitlinien.

Anerkenntnis

Die Tauschregeln und die Datenschutzerklärung des WernTaler-Tauschrings sind bei Aufnahme des Mitglieds durch Unterschrift zu bestätigen.

 

Etikette WernTaler-Tauschring

Neben den Tauschregeln wurden standortübergreifende Verhaltensregeln entwickelt, die für die Mitglieder verbindlich sind:

Allgemein

Die gegenseitigen Hilfen im Tauschnetz sind nicht-kommerziell im Sinne der Nachbarschaftshilfe. Deswegen ist vor allem das persönlich wohlwollende Verhältnis bzw. das Vertrauen zwischen den Mitgliedern wichtig, um Hilfeleistungen zu bekommen. Oberste Priorität hat der freundliche Umgang miteinander. Leitmotiv soll sein, sich so zu verhalten, wie man selbst behandelt werden möchte und nicht mehr zu erwarten, als was man selbst geben kann. Eine Teilnahme an den Monatstreffen wird empfohlen. Diese erleichtern das gegenseitige Kennenlernen und den freundschaftlichen und vertrauensvollen Umgang miteinander. Die persönliche Bekanntschaft und das Vertrauen ist notwendig, um Hilfestellung oder Waren zu tauschen. Die Mitwirkung im Tauschnetz kostet Zeit. Wer sich helfen lässt, spart Zeit und kann diese wiederum investieren, um anderen zu helfen. Wer keine Zeit für „Geben und Nehmen“ bzw. das Einstellen auf den Tauschpartner hat , wird im Tauschnetz nicht auf Dauer erfolgreich sein.

  • Der Erstkontakt zu einem anderen Tauschnetz-Mitglied sollte ausschließlich per E-Mail, Telefon oder bei einem Monatstreffen erfolgen (nicht gleich an der Tür klingeln).
  • Nein sagen können: Wer bei einer konkreten Anfrage auf ein eigenes Angebot nicht helfen kann oder will, der sollte dies dem Hilfesuchenden umgehend mitteilen und ihn nicht ohne konkrete Information bzw. Absage hängen lassen.
  • Das Tauschnetz ist eine Plattform für seriöse, nachbarschaftliche Hilfeleistungen. Sie ist keine Partnerbörse oder Sekte!
  • Lebende Tiere sind keine Handels- bzw. Tauschware. Sie können ausschließlich in liebevolle Hände abgegeben werden. Lebende Tiere werden ohne WernTaler und Euros ausschließlich zum Nutzen der Tiere an kompetente Personen vermittelt.

Profil im Internet

Der WernTaler-Tauschring hat eine Online-Tauschplattform “WT-Markt“, die jederzeit über das Internet genutzt werden kann. Die persönlichen Treffen finden in der Regel nur einmal monatlich statt. Nur ein Teil der Mitglieder kommt zu diesen Monatstreffen. Um trotzdem interessante und interessierte Tauschpartner zu finden, kommt der Online-Plattform des Tauschnetzes eine große Bedeutung zu. Hier findet man nicht nur die Angebote und Gesuche der Mitglieder, sondern ebenso die Profile der Tauschnetz-Mitglieder. Damit Hilfeleistungen angefragt werden und sich die „richtigen Tauschpartner“ finden, sollte jedes Mitglied ein vollständiges, persönliches Profil einstellen:

  • Ein passendes Foto als Profilbild erhöht die Wiedererkennung
  • Das Profil soll genutzt werden, sich den anderen Mitgliedern vorzustellen. Beruf, Hobbies und Fertigkeiten sind Angaben bzw. Informationen, die es erleichtern, sich zu finden und aufeinander zu zu gehen.
  • Die Angabe der bevorzugten Art der Kontaktaufnahme und der bevorzugten Tageszeit erleichtert die Kontaktaufnahme. Es macht wenig Sinn, eine E-Mail-Adresse anzugeben, wenn diese nur einmal im Monat abgerufen wird.
  • Angebote und Profil sollen stets aktuell sein. Das vermeidet Enttäuschungen bei Anfragen zu Angeboten, die längst nicht mehr gültig sind. Daher sind Angebote & Gesuche zeitnah zu löschen oder zu verstecken, wenn es erledigt sind. Steht man aus persönlichen Gründen als Tauschpartner nicht zur Verfügung, sollte man das im Profil vermerken. Ist man selbst verhindert, kann man das Orga-Team bitten, diese Information zu hinterlegen.
  • Angebotene Hilfen, solltest man nicht nur unbedingt beherrschen, sondern auch gerne tun! Einschränkungen bitte im Profil oder im Angebot angeben. Wer z.B. gern im Garten hilft, aber sich körperlich nicht alles zutraut, sollte „leichte Gartenarbeiten“ anbieten.

Verstöße

Über Verstöße gegen die Etikette sollten die Standortverantwortlichen bzw. entsprechenden Mediatoren informiert werden. Wer gegen die Etikette wiederholt oder grob verstößt, kann vom Tauschnetz ausgeschlossen werden.

Tauschregeln als PDF-Download: Tauschregeln_WernTalerTauschring_4.0-1